Ein Wochenende rund ums Tauchen, Reisen & Fotografieren


06./07.04.2024

Je parle français

Ich spreche Deutsch

Programm 06./07.04.2024

Samstag 11 – 22 Uhr
Sonntag 11 – 17 Uhr

Vorträge

Am Dive Festival bieten wir abwechslungsreiche Vorträge über verschiedenste Themen wie Reisedestinationen, Tierwelt, Fachwissen und vieles mehr. 

Reisen

Lasse dich von den Reisespezialisten von Dive & Travel beraten und inspirieren. Sie kennen die ganze Welt und verraten dir, wo ihre Lieblingstauchspots sind.

Workshops & Kurse

Viele Sachen kannst du am Dive Festival direkt selbst ausprobieren. Über Atemworkshops bis hin zu Technikseminaren, das Angebot ist äusserst vielseitig.

Shopping

Während den beiden Tagen kannst du im grössten Fachgeschäft der Deutschschweiz bei TSK Bern einkaufen und die neusten Trends beim Tauchen und Freitauchen entdecken.

Food & Drinks

Im Le Beizli in der Vidmarhalle findest du feine Köstlichkeiten und Getränke um dich bei Kräften zu halten. An der TSK Bar kannst du zum Kaffee oder Apéro jederzeit einkehren.

/ /

Abfalltaucher Schweiz: Ein Verein der sich mit Leidenschaft und Engagement für die Umwelt einsetzt. Als gemeinnützige Organisation bestehend aus passionierten Tauchern und Landhelfern, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Gewässer der Schweiz von Abfall zu befreien.
Unser Hauptanliegen ist es, unserem Hobby einen nachhaltigen Touch zu verleihen. Wir organisieren Cleanups in der gesamten Schweiz, bei denen wir gemeinsam mit anderen Freiwilligen den Gesellschaftsmüll aus den Gewässern entfernen. Dabei tauchen wir nicht nur nach Abfall, sondern setzen auch auf Landhelfer, die uns bei der Organisation und Logistik unterstützen.
Unsere Arbeit beschränkt sich jedoch nicht nur auf das Beseitigen von Abfall. Wir möchten auch das Bewusstsein für die Problematik stärken. Daher leisten wir Aufklärungsarbeit durch Vorträge und Schulprojekte. In diesen informieren wir über die Auswirkungen von Abfall auf die Umwelt und zeigen auf, wie jeder Einzelne einen Beitrag zum Schutz unserer Gewässer leisten kann.
Wir sind stolz darauf, dass wir mit unseren Aktivitäten bereits einen positiven Einfluss auf die Umwelt haben. Doch wir sind uns auch bewusst, dass noch viel Arbeit vor uns liegt. Deshalb sind wir stets auf der Suche nach Unterstützung und neuen Mitgliedern, die sich unserer Mission anschließen möchten.

Vortrag | Sa, 11:30 – 12:00 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch

Andi Fäh ist seit 2009 leidenschaftlicher Taucher und hat im Laufe der Jahre nicht nur sein Können unter Wasser verfeinert, sondern auch seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Als erfahrener Tauchlehrer teilt er sein umfangreiches Wissen mit seinen Schülern und schafft es, die Faszination für die Unterwasserwelt weiterzugeben.
Seit 2024 engagiert sich Andi auch als Vorstandsmitglied der Abfalltaucher, einer Organisation, die sich dem Umweltschutz unter Wasser verschrieben hat. Mit seinem Fachwissen trägt er dazu bei, die Mission der Abfalltaucher voranzutreiben und sich für saubere Seen und den Erhalt der Unterwasserwelt einzusetzen.

 

/ /

Marettimo, Ustica, Lampedusa und Pantelleria sind vier Inseln, die dich dazu einladen, in eine faszinierende Unterwasserwelt einzutauchen. Diese Inseln liegen vor der Küste Siziliens und sind Teil von Schutzgebieten. Das Meeresleben ist reich und vielfältig. Jede Insel hat ihre Besonderheiten, ihre Landschaften, ihre Kultur und ihre Geschichte. Erkunde sie mit uns.

Vortrag | Sa., 12:30 – 13:00 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch

Patrik Aeschbacher stammt aus einer Taucherfamilie und tauchte bereits im Alter von 14 Jahren im Mittelmeer. Mireille Dupraz nahm ihren ersten Atemzug unter Wasser im Alter von 20 Jahren auf Mauritius. Ihre Wege trafen sich in Ägypten, wo sie beide als Tauchlehrer arbeiteten. Seitdem sind einige Jahre vergangen und sie haben gemeinsam viele aufregende Tauchziele auf der ganzen Welt entdeckt. Jedes Jahr kehren sie jedoch ins Mittelmeer zurück.

 

/ /

Du hast ein paar grossartige Fotos eines Hais, aber du musst einige 100 Fotos durchsehen, damit du sie findest?
Du möchtest lernen, mit wenig Aufwand ein Foto zu korrigieren und dieses mit System zu benennen und archivieren. Diese Präsentation führt dich in die Welt von Adobe Lightroom ein und zeigt dir, was alles mit dem Programm möglich ist. Möchtest du aber noch mehr lernen und das Gelernte eventuell sogar bald anwenden? Dann bietet das Dive Festival die perfekte Gelegenheit dazu! Am Sonntag findet der Adobe Lightroom Workshop bei uns im TSK statt.

Vortrag | Sa, 13:00 – 13:30 | TSK Klassenraum | Vortragssprache: deutsch

Markus Inglin taucht schon seit über 20 Jahren mehrheitlich in der Schweiz, aber auch sonst überall auf der Welt ob warm oder kalt. Fast gleich lang filmt und fotografiert er unter Wasser. Dies nicht nur als Hobby, sondern auch für Fernsehen und Film mit seiner Firma Ingma Pictures.

/ /

Tauche ein in die faszinierende Welt der Haie auf den Bahamas. Dieser Vortrag entführt dich in die Unterwasserwelt der Bahamas, wo atemberaubende Rifflandschaften und beeindruckende Haibegegnungen auf dich warten.
Erfahre dabei, warum die Bahamas ein Paradies für Taucher und Haienthusiasten sind, entdecke die einzigartige Artenvielfalt und lasse dich von packenden Geschichten inspirieren. Tauche mit uns ein und erlebe die Magie des Haitauchens auf den Bahamas. In diesem Vortrag erfährst du alles über die geplante Bahamas Reise von TSK im Oktober 2025.

Vortrag | Sa, 13:30 – 14:00 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch

Seit ganz jungen Jahren ist Daniel Schmid dem Tauchvirus verfallen. Seine Taucherfahrung ist äusserst umfangreich, ob in heimischen Seen oder in allen Weltmeeren, am liebsten ist er mit seiner Kamera unterwegs. Daniel Schmid ist PADI Course Director und Geschäftsführer von TSK Bern.

Susanne Kilchenmann hat in den letzten Jahrzehnten schon alle Weltmeere betaucht, ist mit Haien und Walen geschwommen und hat einmal gar eine lebensgefährliche Bekanntschaft mit einer Schiffsschraube gemacht. Aber selbst dieser Rückschlag konnte ihre Leidenschaft nicht dämpfen. Ihre ansteckende Begeisterung spüren auch die Kunden und profitieren gerne von Susannes reichem Erfahrungsschatz in der Tauchreisebranche. Sie liebt vor allem die Südsee und das Entdecken von neuen wenig bekannten Tauchperlen.

 

/ /

Mit dem Trockentauch-Handschuh-System «ULTIMA Twist» ist Waterproof wohl aktuell das einfachste und beste Handschuh-System auf dem Markt gelungen.
Hinter der Entwicklung steckt Wendelin Egli, Gründer und Geschäftsführer der SplashLight GmbH. Alles begann vor rund 12 Jahren an einem Sonntag, an dem Wendelin Egli einen Anruf von einer Taucherin bekam, die sehr verärgert war, dass sie während ihres Trockentauchganges einen Handschuh verloren hatte. Dies war der Auslöser, sich alle auf dem Markt verfügbaren Systeme für Trockentauchhandschuhe einmal genauer anzuschauen und anschliessend eine eigene technische Lösung zu entwickeln: Ein Handschuh-System, das sicher und einfach zu handhaben ist. Problemlösungsfähigkeiten und eine innovative Idee allein reichen jedoch noch lange nicht aus, um ein Produkt erfolgreich auf den Markt zu bringen.
Wendelin Egli teilt mit uns die spannende Entwicklungsgeschichte von der ersten Idee bis zum serienreifen Produkt und gewährt dabei Einblicke in die Herausforderungen und Errungenschaften auf dem Weg dahin.

Vortrag | Sa, 14:00 – 14:30 | TSK Klassenraum | Vortragssprache: deutsch

Wendelin K. Egli – Gründer und Geschäftsführer der SplashLight GmbH. Seit über 30 Jahren passionierter Taucher mit Taucherfahrung in verschiedensten Gewässern und unterschiedlichsten Tiefen. Der erfahrene Elektro-Ingenieur ist der Mitentwickler von Scubapro-Tauchcomputern und der SplashLight-Taucherlampe sowie Erfinder des Trockentauchhandschuh-Systems «ULTIMA Twist». Wendelin Egli ist zudem Miteigentümer und Geschäftsführer der Firma MSR Electronics GmbH (Entwicklung und Herstellung von Hightech-Datenloggern) sowie Co-Founder und Geschäftsführer der Firma Alonea AG (Health and Well-being Technology). 

 

/ /

Anfang 2024 kehrt Sea Shepherd in die Antarktis zurück. Das Ziel: Die destruktive Krill-Fischerei aufzudecken, welche fernab jeglicher Zivilisation Schaden und Schrecken über das antarktische Ökosystem und seine Wale, Robben, Pinguine und weiteren Bewohner bringt. Mit an Bord ist Franziska Paukert aus der Schweiz, welche dabei mitwirkt, die riesigen Krill-Trawler zu dokumentieren und ihre Machenschaften an die Öffentlichkeit zu bringen

Vortrag | Sa, 14:30 – 15:00 | Vidmarhalle | Vortragssprache: deutsch

Franziska Paukert, 30 Jahre alt, wohnhaft in Zürich, beruflich als Partnerin bei einer Strategieberatungsfirma für Schweizer KMU unterwegs.
Bei Sea Shepherd seit 2013 (gestartet mit einmonatiger Kampagne in USA zum Schutz von Seelöwen in Oregon), danach erst als regulärer On-Shore-Volunteer aktiv in diversen Positionen (Event-Volunteer, Koordinatorin etc.). Heute zuständig für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie fürs Fundraising und gelegentlich auf Kampagnen.

Wenn zwischen Geschäft und Sea Shepherd Freizeit bleibt, gerne draussen unterwegs, Outdoor-Sport sowie auch Taekwon-Do.

 

/ /

Nicht immer muss man weit fliegen, um tolle Tauchgänge zu machen! Das Maltesische Archipelago liegt etwa 90 km südlich von Sizilien. In 2 Flugstunden ist man schon dort. Die kleine Insel Gozo liegt im Norden der Inselgruppe und beherbergt eine große Auswahl an Tauchplätzen mit spannender Unterwasser-Topographie. Höhlen, Steilwände und Tunnel formen die Riffe der Insel, Wracks und eine reiche Fauna und Flora runden diese Formationen ab. Während der Präsentation habt Ihr Gelegenheit, mehr über Calypso Divers sowie über die Insel Gozo zu erfahren!

Vortrag | Sa, 15:00 – 15:30 | TSK Klassenraum | Vortragssprache: deutsch

Tom Holle begann sein Taucherleben im Alter von sieben Jahren auf der Insel Menorca.
Es folgte ein Geschäftsleben in Deutschland für viele Jahre, doch das Tauchen blieb immer seine grosse Leidenschaft. Nach tausenden von Tauchgängen weltweit machte er dann seine Leidenschaft zum Beruf, und arbeitete zunächst als Tauchlehrer und später als Tauchbasenleiter in verschiedenen Ländern. Doch während all dieser Jahre blieb es Tom‘s Ziel, eine eigene kleine, charmante Tauchbasis zu besitzen.
Nun hat er sie auf der kleinen Mittelmeerinsel Gozo. Das 1985 gegründete Calypso Diving Centre befindet sich seit dem 1. Januar 2022 in Toms Händen.
 

/ /

Taucherpaare kennen das – wenn Kinder kommen, bringen sie unsere Tauchgewohnheiten komplett durcheinander. Aber der Tag, an dem auch die Kids ihren ersten Atemzug unter Wasser machen können, kommt schneller als man denkt.

Elisa ist in einer Taucherfamilie aufgewachsen und teilt in einem Interview mit einer TSK Tauchlehrerin ihre Erfahrungen als “Taucherkind” und junge Taucherin mit uns.

Vortrag | Sa, 15:30 – 16:00 | TSK Reisebüro | Vortragssprache: deutsch

Elisa Aeschbacher: In Elisas Familie tauchen alle – vom Grossvater über die Cousins und Cousinen bis hin zur kleinen Schwester. Mit acht Jahren machte sie ihre ersten offiziellen Blasen. Elf Jahre später ist sie Rescue-Taucherin und hat über 100 Tauchgänge hinter sich. Sie wartet darauf, ihr Abitur zu machen, um ihren Divemaster im Ausland zu absolvieren.

 

/ /

Als kleines Stück Frankreich im Indischen Ozean besitzt Mayotte eine der grössten Lagunen der Welt, die vollständig als Meeresnaturpark klassifiziert ist.
Die aussergewöhnliche Gesundheit seiner Korallenriffe und seine reiche Biodiversität machen Mayotte zu einem erstklassigen Ziel für Taucher aus der ganzen Welt.
Wie die Ecolodge Le Jardin Maore, die als einzige Einrichtung auf der Insel ein eigenes Tauchcenter betreibt, wurden viele Massnahmen auf der Insel ergriffen, um Tourismus und Naturschutz nachhaltig miteinander zu vereinen.
In Bildern nimmt dich Sébastien Cron von der Hotelgruppe Amanta mit nach Mayotte, wo du seine Kollegen und Partner aus Mahore, Meeresschildkröten, lebendige Korallenriffe und Buckelwale kennenlernst.
Ein Reiseziel, das allein schon eine Reise wert ist und das sich leicht mit dem nahe gelegenen Nosy Be kombinieren lässt, um einen aussergewöhnlichen Tauchurlaub zu erleben.

Vortrag | Sa, 15:30 – 16:00 | Vidmarhallen | Vortragssprache: englisch

Sébastien Cron ist der Verkaufs- und Marketingleiter der Hotelgruppe Amanta, die in der Region La Rochelle in Frankreich und im Indischen Ozean in Madagaskar (Nosy Be und Majunga), Mayotte und La Réunion vertreten ist.

Er ist seit seiner Kindheit Taucher und hat in der unglaublichen Lagune von Mayotte seine Leidenschaft neu entfacht, nachdem er 20 Jahre lang nicht getaucht hatte. Parallel zu seinen beruflichen Aktivitäten pflegt er seine Verbundenheit mit den ozeanisch-indischen Kulturen, indem er regelmässig die Kulturen der Region durch die Herausgabe von Kunstbüchern und die Produktion von Fotoausstellungen mit dem Verein «Les Éditions des Autres» ins Rampenlicht rückt.

 

/ /

Bei diesem Vortrag beleuchten wir die Technischen Finessen und Patente die den Mares Regler zu einem High Performance Regler machen.

Vortrag | Sa, 16:00 – 16:30 | TSK Klassenraum | Vortragssprache: deutsch

Axel Früh ist seit 2003 hauptberuflich in der Tauchbranche unterwegs. Er führte über 15 Jahre eines der größten Tauchcenter in Deutschland und bildete als Tauchlehrer vom Tauchlehrer bis zum Hypoxic Trimix Instructor alles aus. Seit einigen Jahren arbeitet er bei der Firma Mares/SSI und ist für den Bereich Schweiz und Baden Württemberg verantwortlich.

 

/ /

Elena führt Sie auf eine inspirierende Reise zur Erholung des Blauflossen-Thunfischs im Mittelmeer. Vor zehn Jahren fast ausgestorben, haben wissenschaftliche Erkenntnisse und politische Anstrengungen eine beeindruckende Wende bewirkt. Dank effektiver Erholungsprogramme blüht das Ökosystem heute wieder auf, und wir können Thunfisch verantwortungsbewusst genießen. Diese Präsentation beleuchtet die Schlüsselschritte dieser Erfolgsgeschichte und feiert, wie wir heute nachhaltig mit unserer Umwelt umgehen können.

Vortrag | Sa, 16:30 – 17:00 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch

Elena Wernicke von Siebenthal: Eine Meereswissenschaftlerin in der Schweiz, wie geht das? Mit ihrer Leidenschaft für den Schutz der Ozeane hat Elena sich der Aquakultur spezialisiert. Sie sieht darin eine Chance, nachhaltige Nahrungsmittel für die wachsende Weltbevölkerung zu produzieren. Trotz der Herausforderungen, die diese neue Branche in einem Land ohne Meereszugang mit sich bringt, arbeitet Elena daran, die Aquakultur als wichtige und nachhaltige Nahrungsquelle zu etablieren.

 

/ /

Kanada, Antarktis oder auch Skandinavien – Das sind Gebiete, die nicht so oft als erstes mit Tauchen verbunden werden. Martina von Dive and Travel entführt euch in die kälteren Tauchparadiese der Welt. Lasst euch in die abwechslungsreichen und farbigen Unterwasserwelt entführen und geniesst für einmal andere Eindrücke als Clownfische oder Wobegongs.

Vortrag | Sa, 18:00 – 18:30 | TSK Klassenraum | Vortragssprache: deutsch

«Es ist nie zu kalt, man muss nur richtig angezogen sein.» ist Martina Kampes Devise. Sie startete ihr Tauchabenteuer 2012 in den Schweizer Seen. Selbst nach hunderten Tauchgängen in den warmen Gewässern rund um den Globus liegt ihre Leidenschaft immer noch bei den kühleren Temperaturen.

/ /

Eine künstlerische Neudefinition der Überquerung der Ozeane: Erleben Sie die faszinierenden, herausfordernden und kühnen Routen der größten, schnellsten und mutigsten Tiere. Ein kurzer Einblick in die bedeutenden Wanderungen von Walen, Schildkröten und Seevögeln, von der Schwimmfähigkeit der Säugetiere bis zur atemberaubenden Geschwindigkeit der schnellsten Fische.

Vortrag | Sa, 18:30 – 19:00 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch/englisch

Franco Banfi startete vor 35 Jahren seine Karriere als Unterwasserfotograf und widmete sich im Jahr 2000 vollständig der Unterwasser- und Wildlife-Fotografie. Im Jahr 2012 gründete er zusammen mit seiner Partnerin Sabrina „Wildlife Photo Tours“, ein Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, mit kleinen Gruppen von Enthusiasten Reisen zu unternehmen, um die Tierwelt über und unter der Wasseroberfläche hautnah zu erleben. Die Schlüsselelemente, die seine Bilder charakterisieren, sind Neugierde, Aufmerksamkeit für Details, Bewegungen und Innovation.

Franco betrachtet die Dokumentation der Veränderungen in den Lebensformen und den Interaktionen mit dem Menschen nicht als bloße Abbildung statischer Erhaltung exotischer Ökosysteme. Stattdessen sieht er sie als einen fortwährenden Prozess, eine ständige Mutation der existierenden biologischen Vielfalt. Seine Arbeiten, die in renommierten Magazinen weltweit veröffentlicht wurden – darunter GEO, National Geographic, BBC Wildlife, Animan, Focus, Red Bull Magazine und Terre Sauvage –, zeigen diese evolutionäre Dynamik und die nie endende Vielfalt in allen Ökosystemen.

/ /

Auch in einem Binnenland wie der Schweiz gibt es Meeresbiolog*innen. Ein Job, welcher im Kopf vieler ein absoluter Traumberuf ist: Weisser Sandstrand, türkisfarbenes Wasser, eine unberührte und bunte Unterwasserwelt und mittendrin ein Team von Meeresbiologen bei der Arbeit. Entspricht dies der Realität, oder ist dies eher eine Wunschvorstellung? Drei Frauen, welche diese Frage dank ihren langjährigen Erfahrungen in diesem Gebiet beantworten können, sind Elena Wernicke, Vanessa Jaiteh und Ornella Weideli. Die drei Meeresbiologinnen erzählen und diskutieren im Podiumsgespräch mit Stefan Frank, was sie dazu bewegt hat, diesen Weg einzuschlagen, was die Herausforderungen sind und was für unglaubliche Momente sie immer wieder anspornen, ihre Leidenschaft zu leben.

Podiumsgespräch | Sa, 19:30 – 20:30 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch

Dr. Ornella Céline Weideli ist eine Biologin (PhD 2020, PSL Research University, Frankreich), welche sich durch ihre langjährigen Forschungsaktivitäten im Indo-Pazifik (Seychellen & Französisch Polynesien) auf Jung-Haie in küstennahen Gebieten spezialisiert hat. Diese Gebiete sind von entscheidender Bedeutung als Schutz- und Jagdgebiet für die ersten Lebensjahre der Riffhaie, stehen jedoch zunehmend unter dem Druck menschlicher Einflüsse wie Küstenbebauung, Klimawandel und Fischerei. Neben ihrer Forschung hat sich Ornella schon früh in ihrer Karriere in der Wissenschaftskommunikation engagiert um ein besseres Verständnis für diese gefährdeten Raubtiere bei der Allgemeinheit hervorzurufen. Seit 2020 ist sie auch in der Medizinalforschung tätig, sowohl als wissenschaftliche Mitarbeiterin als auch als Studienkoordinatorin für die Erforschung von kardiovaskulärer Risikofaktoren in einer liechtensteinischen Studienpopulation.
www.ornellaweideli.com

Dr. Vanessa Jaiteh ist Meereswissenschaftlerin (BSC James Cook University, Hons & PhD Murdoch University) am Zentrum für Entwicklung und Umwelt (CDE) der Universität Bern. Davor hat sie in Australien, Indonesien, Palau, Neukaledonien und Ghana gelebt und geforscht. Ihre Forschung ist stark praxisorientiert, inter- und transdisziplinär ausgerichtet, und fokussiert sich u.a. auf die Auswirkungen anthropogener Aktivität (v.a. Fischerei) auf Spitzenjäger wie Delfine, Haie und Rochen, den Artenschutz, industrielle und gewerbliche lokale Fischerei, und Existenzgrundlagen im Globalen Süden. Momentan konzentriert sie sich in ihrer Forschung auf die Arbeitsbedingungen von Fischern und geht der Frage nach, wie die Schweiz diese Dimensionen bei ihren Fischimporten berücksichtigt.
Über Vanessa
Ihre Arbeit am CDE

Dr. Elena Wernicke von Siebenthal: Mit ihrer Leidenschaft für den Schutz der Ozeane hat sich Elena, eine Meereswissenschaftlerin der Universität von Cádiz (Spanien), auf Aquakultur spezialisiert. Nach zwei Jahren Erfahrung in der Lachsindustrie in Schottland (Universität von Stirling), zog Elena in die Schweiz, um ein Doktorat im Bereich der Fischimmunologie zu machen. Heutzutage ist sie an der Berner Fachhochschule als Aquakulturexpertin tätig. Sie sieht darin eine Chance, nachhaltige Nahrungsmittel für die wachsende Weltbevölkerung zu produzieren. Trotz der Herausforderungen, mit denen diese neue Branche in der Schweiz konfrontiert ist, arbeitet Elena daran, die Aquakultur als eine gesunde, lokale und nachhaltige Nahrungsquelle zu etablieren.
www.elenawernicke.ch

 

/ /
Du möchtest deine Fotos bearbeiten? Jedoch findest du Photoshop zu kompliziert? Du arbeitest mit Adobe Lightroom und möchtest mehr über das Entwickeln deiner RAW-Fotos erfahren? Dann ist dieser Workshop für dich das Richtige! Du erfährst, wie man richtig vorgeht beim Fotoentwickeln in Lightroom. Du lernst die verschiedenen Funktionen kennen. Das Ganze wird an praktischen Beispielen gezeigt. Das Beste ist, Du kannst auch deine eigenen Fotos im Workshop bearbeiten – Markus hilft dir und gibt dir Tipps wie du es noch besser machen kannst.

Workshop | So, 08:00 – 11:00 | TSK Klassenraum | Vortragssprache: deutsch

Markus Inglin taucht schon seit über 20 Jahren mehrheitlich in der Schweiz, aber auch sonst überall auf der Welt ob warm oder kalt. Fast gleich lang filmt und fotografiert er unter Wasser. Dies nicht nur als Hobby, sondern auch für Fernsehen und Film mit seiner Firma Ingma Pictures.

 

/ /

Marettimo, Ustica, Lampedusa und Pantelleria sind vier Inseln, die dich dazu einladen, in eine faszinierende Unterwasserwelt einzutauchen. Diese Inseln liegen vor der Küste Siziliens und sind Teil von Schutzgebieten. Das Meeresleben ist reich und vielfältig. Jede Insel hat ihre Besonderheiten, ihre Landschaften, ihre Kultur und ihre Geschichte. Erkunde sie mit uns.

Vortrag | So., 12:00 – 12:30 | TSK Reisebüro | Vortragssprache: französisch

Patrik Aeschbacher stammt aus einer Taucherfamilie und tauchte bereits im Alter von 14 Jahren im Mittelmeer. Mireille Dupraz nahm ihren ersten Atemzug unter Wasser im Alter von 20 Jahren auf Mauritius. Ihre Wege trafen sich in Ägypten, wo sie beide als Tauchlehrer arbeiteten. Seitdem sind einige Jahre vergangen und sie haben gemeinsam viele aufregende Tauchziele auf der ganzen Welt entdeckt. Jedes Jahr kehren sie jedoch ins Mittelmeer zurück.

 

/ /

Fotografie ist eine kreative Ausdrucksform. Wieso nicht mehr Kreativität in der Unterwasserfotografie? Genau dies ist in den letzten Jahren in der asiatischen UW-Fotoszene zu bei Makrofotos zu beobachten. Dabei wird sehr verspielt mit der Lichtführung mit Snoots gearbeitet und sogar zusätzlich farbiges Licht und andere Hilfsmittel eingesetzt. Lass Dich inspirieren und erfahre, wie man solch kreative Fotos machen kann. Dabei wird dir auch die meistgenutzte Fotolampe für solche Fotos, die MiniGear Snoot Diving Light MS-03 und ihr Zubehör vorgestellt.

Vortrag | So, 12:00 – 12:30 | TSK Klassenraum | Vortragssprache: deutsch

Markus Inglin taucht schon seit über 20 Jahren mehrheitlich in der Schweiz, aber auch sonst überall auf der Welt ob warm oder kalt. Fast gleich lang filmt und fotografiert er unter Wasser. Dies nicht nur als Hobby, sondern auch für Fernsehen und Film mit seiner Firma Ingma Pictures.

 

/ /

Es gibt wohl kaum ein Tier, welches so ein schlechtes Image hat wie der Hai. Er wird von vielen Menschen, ob jung oder alt, gefürchtet, zugleich aber auch bewundert und vergöttert. Viele Taucher*innen reisen sogar in die abgelegensten Gewässer, um diese eleganten Tiere hautnah unter Wasser zu erleben. Was steckt hinter seinem Image als Menschenfresser? Wie ist der Hai überhaupt zu diesem Image gekommen, und warum ist es noch immer hochaktuell? Am Dive Festival lädt Ornella zu einem spannenden und unterhaltsamen Vortrag über wahre nicht ganz wahre Hai-Klischees ein.

Vortrag | So, 12:30 – 13:30 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch

Dr. Ornella Céline Weideli ist eine Biologin (PhD 2020, PSL Research University, Frankreich), welche sich durch ihre langjährigen Forschungsaktivitäten im Indo-Pazifik (Seychellen & Französisch Polynesien) auf Jung-Haie in küstennahen Gebieten spezialisiert hat. Diese Gebiete sind von entscheidender Bedeutung als Schutz- und Jagdgebiet für die ersten Lebensjahre der Riffhaie, stehen jedoch zunehmend unter dem Druck menschlicher Einflüsse wie Küstenbebauung, Klimawandel und Fischerei. Neben ihrer Forschung hat sich Ornella schon früh in ihrer Karriere in der Wissenschaftskommunikation engagiert um ein besseres Verständnis für diese gefährdeten Raubtiere bei der Allgemeinheit hervorzurufen. Seit 2020 ist sie auch in der Medizinalforschung tätig, sowohl als wissenschaftliche Mitarbeiterin als auch als Studienkoordinatorin für die Erforschung von kardiovaskulärer Risikofaktoren in einer liechtensteinischen Studienpopulation. www.ornellaweideli.com

 

/ /

Als kleines Stück Frankreich im Indischen Ozean besitzt Mayotte eine der grössten Lagunen der Welt, die vollständig als Meeresnaturpark klassifiziert ist. Die aussergewöhnliche Gesundheit seiner Korallenriffe und seine reiche Biodiversität machen Mayotte zu einem erstklassigen Ziel für Taucher aus der ganzen Welt. Wie die Ecolodge Le Jardin Maore, die als einzige Einrichtung auf der Insel ein eigenes Tauchcenter betreibt, wurden viele Massnahmen auf der Insel ergriffen, um Tourismus und Naturschutz nachhaltig miteinander zu vereinen. In Bildern nimmt dich Sébastien Cron von der Hotelgruppe Amanta mit nach Mayotte, wo du seine Kollegen und Partner aus Mahore, Meeresschildkröten, lebendige Korallenriffe und Buckelwale kennenlernst. Ein Reiseziel, das allein schon eine Reise wert ist und das sich leicht mit dem nahe gelegenen Nosy Be kombinieren lässt, um einen aussergewöhnlichen Tauchurlaub zu erleben.

Vortrag | So, 13:30 – 14:00 | TSK Klassenraum | Vortragssprache: französisch

Sébastien Cron ist der Verkaufs- und Marketingleiter der Hotelgruppe Amanta, die in der Region La Rochelle in Frankreich und im Indischen Ozean in Madagaskar (Nosy Be und Majunga), Mayotte und La Réunion vertreten ist.

Er ist seit seiner Kindheit Taucher und hat in der unglaublichen Lagune von Mayotte seine Leidenschaft neu entfacht, nachdem er 20 Jahre lang nicht getaucht hatte. Parallel zu seinen beruflichen Aktivitäten pflegt er seine Verbundenheit mit den ozeanisch-indischen Kulturen, indem er regelmässig die Kulturen der Region durch die Herausgabe von Kunstbüchern und die Produktion von Fotoausstellungen mit dem Verein «Les Éditions des Autres» ins Rampenlicht rückt.

 

/ /

Indonesien ist ein Land mit tausend Gesichtern, das Tauchern eine unvergleichliche Vielfalt und einen unvergleichlichen Reichtum bietet. Mit über 17.000 Inseln, die im Herzen des Korallendreiecks liegen, beherbergt Indonesien mehr als 25 % der Meeresarten der Erde. Egal, ob du auf der Suche nach Makro-, Pelagial-, Riff-, Wrack- oder Driftfischen bist, in Indonesien wirst du fündig. Bei diesem Vortrag wird Malte dir die wichtigsten Tauchplätze des Landes, ihre Besonderheiten, Bedingungen und Jahreszeiten näher bringen.

Vortrag | So, 14:00 – 14:30 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch

Malte Fräbel begann seine Karriere als Taucher in Honduras im Alter von 20 Jahren. 15 Jahre lang reiste er zu den wichtigsten Tauchzielen der Welt und arbeitete als Tauchlehrer. Im Jahr 2010 entschied er sich, in die Schweiz zu ziehen und begann seine Karriere als Reisebüro. Malte ist ein Fan von Drifttauchgängen und Wracks. Sein Lieblingsreiseziel ist Indonesien.

 

/ /

The Beauty ist ein animierter Kurzfilm der Unterwasser gedreht wurde und der auf die katastrophalen Plastikverschmutzungen weltweit aufmerksam machen soll. In diesem Vortrag gibt der Regisseur Pascal Schelbli detailierte Einblicke wie dieser Film entstanden ist und über und unter dem Wasser umgesetzt wurde.

Vortrag | So, 15:00 – 15:30 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch

Nach der Grafiker Ausbildung entdeckte Pascal Schelbli seine Faszination fürs Bewegtbild. So arbeitete er danach lange als Motion Designer und realisierte unter anderem diverse Corporate Filme sowie verschiedene Broadcast Opener wie der von „Der Bestatter“ oder „Tschugger“. Um seinen Sinn für Geschichten und 3D Techniken zu verfeinern, begann er 2014 sein Studium an der renommierten Filmakademie Baden-Württemberg, welches er erfolgreich mit seinem Diplomfilm „The Beauty“ absolvierte. Dieser gewann neben zahlreichen Auszeichnungen den Student Academy Award. Heute arbeitet er freiberuflich in Zürich als Regisseur und 3D Artist. www.pascalschelbli.ch

/ /

Die atemberaubenden Tauchmöglichkeiten rund um Ibiza versprechen nicht nur eine spektakuläre Oberwasserlandschaft, sondern auch eine faszinierende Unterwasserwelt. Tauchbegeisterte können sich auf beeindruckende Barrakudaschwärme, malerische Steinformationen, geheimnisvolle Wracks und eine erstaunliche Vielfalt an Meereslebewesen freuen. Besonders hervorzuheben ist das einzigartige Schutzgebiet «Las Salinas», das einen intakten Lebensraum im Mittelmeer bewahrt.

Vortrag | So, 15:30 – 16:00 | Reisebüro TSK | Vortragssprache: deutsch

Charlotte Vonbank ist seit sie 11 Jahre alt ist immer wieder Unterwasser zu finden. Zu ihrem Glück hatte sie sogar die Möglichkeit, ihr Hobby zum Beruf zu machen. Sie ist hauptsächlich im Shop vom TSK Zürich zu finden, wie auch in den Schweizer Seen.

 

/ /

Mireille und Patrik stellen euch die klassische Tour von „Safari-Bali“ vor, welche eine komplette Rundreise durch Bali bietet. Eine Rundreise die Tempelbesuche, die grünen Landschaften der Reisterrassen, aber vor allem die schönsten Tauchgänge der Insel miteinander verbindet.

Vortrag | So, 16:00 – 16:30 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch

Mireille Dupraz hat mit 21 Jahren in Mauritius ihre ersten Atemzüge unter Wasser gemacht. Seither sind einige Jahre vergangen. Ihre mittlerweile über 5000 Tauchgänge hat sie nicht nur in ihren 8 Jahren als Tauchlehrerin in Ägypten und Mexico gesammelt, sondern auch an vielen spannenden Tauchdestinationen in aller Welt zusammengetragen. Mireille arbeitet sein über 15 Jahren bei Dive & Travel. Patrik Aeschbacher aus einer waschechten Taucherfamilie und ging schon mit zarten 14 im Mittelmeer auf Tauchgang. Immer wieder hat sich Patriks beruflicher Weg durch die Tauchreisebranche mit demjenigen von Susanne gekreuzt. Ab 2000 begannen die beiden mit Dive & Travel den CH-Tauch-Reisemarkt zu erobern. Eine Vorliebe fürs Mittelmeer ist dem Geschäftsführer auch heute noch geblieben. Die entsprechenden Tauchgänge macht er auch gerne mal mit seinen beiden Teenager-Töchtern, welche seine Passion teilen. Er mag nebst dem Mittelmeer aber auch atemberaubende Korallenriffe und grosse Fische.

 

/ /

Du hast ein paar grossartige Fotos eines Hais, aber du musst einige 100 Fotos durchsehen, damit du sie findest?
Du möchtest lernen, mit wenig Aufwand ein Foto zu korrigieren und dieses mit System zu benennen und archivieren. Diese Präsentation führt dich in die Welt von Adobe Lightroom ein und zeigt dir, was alles mit dem Programm möglich ist. Möchtest du aber noch mehr lernen und das Gelernte eventuell sogar bald anwenden? Dann bietet das Dive Festival die perfekte Gelegenheit dazu! Am Sonntag findet der Adobe Lightroom Workshop bei uns im TSK statt.

Vortrag | Sa, 13:00 – 13:30 | TSK Klassenraum | Vortragssprache: deutsch

Markus Inglin taucht schon seit über 20 Jahren mehrheitlich in der Schweiz, aber auch sonst überall auf der Welt ob warm oder kalt. Fast gleich lang filmt und fotografiert er unter Wasser. Dies nicht nur als Hobby, sondern auch für Fernsehen und Film mit seiner Firma Ingma Pictures.

/ /

Mit dem Trockentauch-Handschuh-System «ULTIMA Twist» ist Waterproof wohl aktuell das einfachste und beste Handschuh-System auf dem Markt gelungen.
Hinter der Entwicklung steckt Wendelin Egli, Gründer und Geschäftsführer der SplashLight GmbH. Alles begann vor rund 12 Jahren an einem Sonntag, an dem Wendelin Egli einen Anruf von einer Taucherin bekam, die sehr verärgert war, dass sie während ihres Trockentauchganges einen Handschuh verloren hatte. Dies war der Auslöser, sich alle auf dem Markt verfügbaren Systeme für Trockentauchhandschuhe einmal genauer anzuschauen und anschliessend eine eigene technische Lösung zu entwickeln: Ein Handschuh-System, das sicher und einfach zu handhaben ist. Problemlösungsfähigkeiten und eine innovative Idee allein reichen jedoch noch lange nicht aus, um ein Produkt erfolgreich auf den Markt zu bringen.
Wendelin Egli teilt mit uns die spannende Entwicklungsgeschichte von der ersten Idee bis zum serienreifen Produkt und gewährt dabei Einblicke in die Herausforderungen und Errungenschaften auf dem Weg dahin.

Vortrag | Sa, 14:00 – 14:30 | TSK Klassenraum | Vortragssprache: deutsch

Wendelin K. Egli – Gründer und Geschäftsführer der SplashLight GmbH. Seit über 30 Jahren passionierter Taucher mit Taucherfahrung in verschiedensten Gewässern und unterschiedlichsten Tiefen. Der erfahrene Elektro-Ingenieur ist der Mitentwickler von Scubapro-Tauchcomputern und der SplashLight-Taucherlampe sowie Erfinder des Trockentauchhandschuh-Systems «ULTIMA Twist». Wendelin Egli ist zudem Miteigentümer und Geschäftsführer der Firma MSR Electronics GmbH (Entwicklung und Herstellung von Hightech-Datenloggern) sowie Co-Founder und Geschäftsführer der Firma Alonea AG (Health and Well-being Technology). 

 

/ /

Nicht immer muss man weit fliegen, um tolle Tauchgänge zu machen! Das Maltesische Archipelago liegt etwa 90 km südlich von Sizilien. In 2 Flugstunden ist man schon dort. Die kleine Insel Gozo liegt im Norden der Inselgruppe und beherbergt eine große Auswahl an Tauchplätzen mit spannender Unterwasser-Topographie. Höhlen, Steilwände und Tunnel formen die Riffe der Insel, Wracks und eine reiche Fauna und Flora runden diese Formationen ab. Während der Präsentation habt Ihr Gelegenheit, mehr über Calypso Divers sowie über die Insel Gozo zu erfahren!

Vortrag | Sa, 15:00 – 15:30 | TSK Klassenraum | Vortragssprache: deutsch

Tom Holle begann sein Taucherleben im Alter von sieben Jahren auf der Insel Menorca.
Es folgte ein Geschäftsleben in Deutschland für viele Jahre, doch das Tauchen blieb immer seine grosse Leidenschaft. Nach tausenden von Tauchgängen weltweit machte er dann seine Leidenschaft zum Beruf, und arbeitete zunächst als Tauchlehrer und später als Tauchbasenleiter in verschiedenen Ländern. Doch während all dieser Jahre blieb es Tom‘s Ziel, eine eigene kleine, charmante Tauchbasis zu besitzen.
Nun hat er sie auf der kleinen Mittelmeerinsel Gozo. Das 1985 gegründete Calypso Diving Centre befindet sich seit dem 1. Januar 2022 in Toms Händen.
 

/ /

Taucherpaare kennen das – wenn Kinder kommen, bringen sie unsere Tauchgewohnheiten komplett durcheinander. Aber der Tag, an dem auch die Kids ihren ersten Atemzug unter Wasser machen können, kommt schneller als man denkt.

Elisa ist in einer Taucherfamilie aufgewachsen und teilt in einem Interview mit einer TSK Tauchlehrerin ihre Erfahrungen als “Taucherkind” und junge Taucherin mit uns.

Vortrag | Sa, 15:30 – 16:00 | TSK Reisebüro | Vortragssprache: deutsch

Elisa Aeschbacher: In Elisas Familie tauchen alle – vom Grossvater über die Cousins und Cousinen bis hin zur kleinen Schwester. Mit acht Jahren machte sie ihre ersten offiziellen Blasen. Elf Jahre später ist sie Rescue-Taucherin und hat über 100 Tauchgänge hinter sich. Sie wartet darauf, ihr Abitur zu machen, um ihren Divemaster im Ausland zu absolvieren.

 

/ /

Als kleines Stück Frankreich im Indischen Ozean besitzt Mayotte eine der grössten Lagunen der Welt, die vollständig als Meeresnaturpark klassifiziert ist.
Die aussergewöhnliche Gesundheit seiner Korallenriffe und seine reiche Biodiversität machen Mayotte zu einem erstklassigen Ziel für Taucher aus der ganzen Welt.
Wie die Ecolodge Le Jardin Maore, die als einzige Einrichtung auf der Insel ein eigenes Tauchcenter betreibt, wurden viele Massnahmen auf der Insel ergriffen, um Tourismus und Naturschutz nachhaltig miteinander zu vereinen.
In Bildern nimmt dich Sébastien Cron von der Hotelgruppe Amanta mit nach Mayotte, wo du seine Kollegen und Partner aus Mahore, Meeresschildkröten, lebendige Korallenriffe und Buckelwale kennenlernst.
Ein Reiseziel, das allein schon eine Reise wert ist und das sich leicht mit dem nahe gelegenen Nosy Be kombinieren lässt, um einen aussergewöhnlichen Tauchurlaub zu erleben.

Vortrag | Sa, 15:30 – 16:00 | Vidmarhallen | Vortragssprache: englisch

Sébastien Cron ist der Verkaufs- und Marketingleiter der Hotelgruppe Amanta, die in der Region La Rochelle in Frankreich und im Indischen Ozean in Madagaskar (Nosy Be und Majunga), Mayotte und La Réunion vertreten ist.

Er ist seit seiner Kindheit Taucher und hat in der unglaublichen Lagune von Mayotte seine Leidenschaft neu entfacht, nachdem er 20 Jahre lang nicht getaucht hatte. Parallel zu seinen beruflichen Aktivitäten pflegt er seine Verbundenheit mit den ozeanisch-indischen Kulturen, indem er regelmässig die Kulturen der Region durch die Herausgabe von Kunstbüchern und die Produktion von Fotoausstellungen mit dem Verein «Les Éditions des Autres» ins Rampenlicht rückt.

 

/ /

Bei diesem Vortrag beleuchten wir die Technischen Finessen und Patente die den Mares Regler zu einem High Performance Regler machen.

Vortrag | Sa, 16:00 – 16:30 | TSK Klassenraum | Vortragssprache: deutsch

Axel Früh ist seit 2003 hauptberuflich in der Tauchbranche unterwegs. Er führte über 15 Jahre eines der größten Tauchcenter in Deutschland und bildete als Tauchlehrer vom Tauchlehrer bis zum Hypoxic Trimix Instructor alles aus. Seit einigen Jahren arbeitet er bei der Firma Mares/SSI und ist für den Bereich Schweiz und Baden Württemberg verantwortlich.

 

/ /

Kanada, Antarktis oder auch Skandinavien – Das sind Gebiete, die nicht so oft als erstes mit Tauchen verbunden werden. Martina von Dive and Travel entführt euch in die kälteren Tauchparadiese der Welt. Lasst euch in die abwechslungsreichen und farbigen Unterwasserwelt entführen und geniesst für einmal andere Eindrücke als Clownfische oder Wobegongs.

Vortrag | Sa, 18:00 – 18:30 | TSK Klassenraum | Vortragssprache: deutsch

«Es ist nie zu kalt, man muss nur richtig angezogen sein.» ist Martina Kampes Devise. Sie startete ihr Tauchabenteuer 2012 in den Schweizer Seen. Selbst nach hunderten Tauchgängen in den warmen Gewässern rund um den Globus liegt ihre Leidenschaft immer noch bei den kühleren Temperaturen.

/ /

Du möchtest deine Fotos bearbeiten? Jedoch findest du Photoshop zu kompliziert? Du arbeitest mit Adobe Lightroom und möchtest mehr über das Entwickeln deiner RAW-Fotos erfahren?

Dann ist dieser Workshop für dich das Richtige! Du erfährst, wie man richtig vorgeht beim Fotoentwickeln in Lightroom. Du lernst die verschiedenen Funktionen kennen. Das Ganze wird an praktischen Beispielen gezeigt. Das Beste ist, Du kannst auch deine eigenen Fotos im Workshop bearbeiten – Markus hilft dir und gibt dir Tipps wie du es noch besser machen kannst.

Workshop | So, 08:00 – 11:00 | TSK Klassenraum | Vortragssprache: deutsch

Markus Inglin taucht schon seit über 20 Jahren mehrheitlich in der Schweiz, aber auch sonst überall auf der Welt ob warm oder kalt. Fast gleich lang filmt und fotografiert er unter Wasser. Dies nicht nur als Hobby, sondern auch für Fernsehen und Film mit seiner Firma Ingma Pictures.

 

/ /

Marettimo, Ustica, Lampedusa und Pantelleria sind vier Inseln, die dich dazu einladen, in eine faszinierende Unterwasserwelt einzutauchen. Diese Inseln liegen vor der Küste Siziliens und sind Teil von Schutzgebieten. Das Meeresleben ist reich und vielfältig. Jede Insel hat ihre Besonderheiten, ihre Landschaften, ihre Kultur und ihre Geschichte. Erkunde sie mit uns.

Vortrag | So., 12:00 – 12:30 | TSK Reisebüro | Vortragssprache: französisch

Patrik Aeschbacher stammt aus einer Taucherfamilie und tauchte bereits im Alter von 14 Jahren im Mittelmeer. Mireille Dupraz nahm ihren ersten Atemzug unter Wasser im Alter von 20 Jahren auf Mauritius. Ihre Wege trafen sich in Ägypten, wo sie beide als Tauchlehrer arbeiteten. Seitdem sind einige Jahre vergangen und sie haben gemeinsam viele aufregende Tauchziele auf der ganzen Welt entdeckt. Jedes Jahr kehren sie jedoch ins Mittelmeer zurück.

 

/ /

Fotografie ist eine kreative Ausdrucksform. Wieso nicht mehr Kreativität in der Unterwasserfotografie? Genau dies ist in den letzten Jahren in der asiatischen UW-Fotoszene zu bei Makrofotos zu beobachten. Dabei wird sehr verspielt mit der Lichtführung mit Snoots gearbeitet und sogar zusätzlich farbiges Licht und andere Hilfsmittel eingesetzt. Lass Dich inspirieren und erfahre, wie man solch kreative Fotos machen kann. Dabei wird dir auch die meistgenutzte Fotolampe für solche Fotos, die MiniGear Snoot Diving Light MS-03 und ihr Zubehör vorgestellt.

Vortrag | So, 12:00 – 12:30 | TSK Klassenraum | Vortragssprache: deutsch

Markus Inglin taucht schon seit über 20 Jahren mehrheitlich in der Schweiz, aber auch sonst überall auf der Welt ob warm oder kalt. Fast gleich lang filmt und fotografiert er unter Wasser. Dies nicht nur als Hobby, sondern auch für Fernsehen und Film mit seiner Firma Ingma Pictures.

 

/ /

Als kleines Stück Frankreich im Indischen Ozean besitzt Mayotte eine der grössten Lagunen der Welt, die vollständig als Meeresnaturpark klassifiziert ist.
Die aussergewöhnliche Gesundheit seiner Korallenriffe und seine reiche Biodiversität machen Mayotte zu einem erstklassigen Ziel für Taucher aus der ganzen Welt.
Wie die Ecolodge Le Jardin Maore, die als einzige Einrichtung auf der Insel ein eigenes Tauchcenter betreibt, wurden viele Massnahmen auf der Insel ergriffen, um Tourismus und Naturschutz nachhaltig miteinander zu vereinen.
In Bildern nimmt dich Sébastien Cron von der Hotelgruppe Amanta mit nach Mayotte, wo du seine Kollegen und Partner aus Mahore, Meeresschildkröten, lebendige Korallenriffe und Buckelwale kennenlernst.
Ein Reiseziel, das allein schon eine Reise wert ist und das sich leicht mit dem nahe gelegenen Nosy Be kombinieren lässt, um einen aussergewöhnlichen Tauchurlaub zu erleben.

Vortrag | So, 13:30 – 14:00 | TSK Klassenraum | Vortragssprache: französisch

Sébastien Cron ist der Verkaufs- und Marketingleiter der Hotelgruppe Amanta, die in der Region La Rochelle in Frankreich und im Indischen Ozean in Madagaskar (Nosy Be und Majunga), Mayotte und La Réunion vertreten ist.

Er ist seit seiner Kindheit Taucher und hat in der unglaublichen Lagune von Mayotte seine Leidenschaft neu entfacht, nachdem er 20 Jahre lang nicht getaucht hatte. Parallel zu seinen beruflichen Aktivitäten pflegt er seine Verbundenheit mit den ozeanisch-indischen Kulturen, indem er regelmässig die Kulturen der Region durch die Herausgabe von Kunstbüchern und die Produktion von Fotoausstellungen mit dem Verein «Les Éditions des Autres» ins Rampenlicht rückt.

 

/ /

Die atemberaubenden Tauchmöglichkeiten rund um Ibiza versprechen nicht nur eine spektakuläre Oberwasserlandschaft, sondern auch eine faszinierende Unterwasserwelt. Tauchbegeisterte können sich auf beeindruckende Barrakudaschwärme, malerische Steinformationen, geheimnisvolle Wracks und eine erstaunliche Vielfalt an Meereslebewesen freuen. Besonders hervorzuheben ist das einzigartige Schutzgebiet «Las Salinas», das einen intakten Lebensraum im Mittelmeer bewahrt.

Vortrag | So, 15:30 – 16:00 | Reisebüro TSK | Vortragssprache: deutsch

Charlotte Vonbank ist seit sie 11 Jahre alt ist immer wieder Unterwasser zu finden. Zu ihrem Glück hatte sie sogar die Möglichkeit, ihr Hobby zum Beruf zu machen. Sie ist hauptsächlich im Shop vom TSK Zürich zu finden, wie auch in den Schweizer Seen.

 

/ /

Abfalltaucher Schweiz: Ein Verein der sich mit Leidenschaft und Engagement für die Umwelt einsetzt. Als gemeinnützige Organisation bestehend aus passionierten Tauchern und Landhelfern, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Gewässer der Schweiz von Abfall zu befreien.
Unser Hauptanliegen ist es, unserem Hobby einen nachhaltigen Touch zu verleihen. Wir organisieren Cleanups in der gesamten Schweiz, bei denen wir gemeinsam mit anderen Freiwilligen den Gesellschaftsmüll aus den Gewässern entfernen. Dabei tauchen wir nicht nur nach Abfall, sondern setzen auch auf Landhelfer, die uns bei der Organisation und Logistik unterstützen.
Unsere Arbeit beschränkt sich jedoch nicht nur auf das Beseitigen von Abfall. Wir möchten auch das Bewusstsein für die Problematik stärken. Daher leisten wir Aufklärungsarbeit durch Vorträge und Schulprojekte. In diesen informieren wir über die Auswirkungen von Abfall auf die Umwelt und zeigen auf, wie jeder Einzelne einen Beitrag zum Schutz unserer Gewässer leisten kann.
Wir sind stolz darauf, dass wir mit unseren Aktivitäten bereits einen positiven Einfluss auf die Umwelt haben. Doch wir sind uns auch bewusst, dass noch viel Arbeit vor uns liegt. Deshalb sind wir stets auf der Suche nach Unterstützung und neuen Mitgliedern, die sich unserer Mission anschließen möchten.

Vortrag | Sa, 11:30 – 12:00 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch

Andi Fäh ist seit 2009 leidenschaftlicher Taucher und hat im Laufe der Jahre nicht nur sein Können unter Wasser verfeinert, sondern auch seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Als erfahrener Tauchlehrer teilt er sein umfangreiches Wissen mit seinen Schülern und schafft es, die Faszination für die Unterwasserwelt weiterzugeben.
Seit 2024 engagiert sich Andi auch als Vorstandsmitglied der Abfalltaucher, einer Organisation, die sich dem Umweltschutz unter Wasser verschrieben hat. Mit seinem Fachwissen trägt er dazu bei, die Mission der Abfalltaucher voranzutreiben und sich für saubere Seen und den Erhalt der Unterwasserwelt einzusetzen.

 

/ /

Marettimo, Ustica, Lampedusa und Pantelleria sind vier Inseln, die dich dazu einladen, in eine faszinierende Unterwasserwelt einzutauchen. Diese Inseln liegen vor der Küste Siziliens und sind Teil von Schutzgebieten. Das Meeresleben ist reich und vielfältig. Jede Insel hat ihre Besonderheiten, ihre Landschaften, ihre Kultur und ihre Geschichte. Erkunde sie mit uns.

Vortrag | Sa., 12:30 – 13:00 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch

Patrik Aeschbacher stammt aus einer Taucherfamilie und tauchte bereits im Alter von 14 Jahren im Mittelmeer. Mireille Dupraz nahm ihren ersten Atemzug unter Wasser im Alter von 20 Jahren auf Mauritius. Ihre Wege trafen sich in Ägypten, wo sie beide als Tauchlehrer arbeiteten. Seitdem sind einige Jahre vergangen und sie haben gemeinsam viele aufregende Tauchziele auf der ganzen Welt entdeckt. Jedes Jahr kehren sie jedoch ins Mittelmeer zurück.

 

/ /

Tauche ein in die faszinierende Welt der Haie auf den Bahamas. Dieser Vortrag entführt dich in die Unterwasserwelt der Bahamas, wo atemberaubende Rifflandschaften und beeindruckende Haibegegnungen auf dich warten.
Erfahre dabei, warum die Bahamas ein Paradies für Taucher und Haienthusiasten sind, entdecke die einzigartige Artenvielfalt und lasse dich von packenden Geschichten inspirieren. Tauche mit uns ein und erlebe die Magie des Haitauchens auf den Bahamas. In diesem Vortrag erfährst du alles über die geplante Bahamas Reise von TSK im Oktober 2025.

Vortrag | Sa, 13:30 – 14:00 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch

Seit ganz jungen Jahren ist Daniel Schmid dem Tauchvirus verfallen. Seine Taucherfahrung ist äusserst umfangreich, ob in heimischen Seen oder in allen Weltmeeren, am liebsten ist er mit seiner Kamera unterwegs. Daniel Schmid ist PADI Course Director und Geschäftsführer von TSK Bern.

Susanne Kilchenmann hat in den letzten Jahrzehnten schon alle Weltmeere betaucht, ist mit Haien und Walen geschwommen und hat einmal gar eine lebensgefährliche Bekanntschaft mit einer Schiffsschraube gemacht. Aber selbst dieser Rückschlag konnte ihre Leidenschaft nicht dämpfen. Ihre ansteckende Begeisterung spüren auch die Kunden und profitieren gerne von Susannes reichem Erfahrungsschatz in der Tauchreisebranche. Sie liebt vor allem die Südsee und das Entdecken von neuen wenig bekannten Tauchperlen.

 

/ /

Anfang 2024 kehrt Sea Shepherd in die Antarktis zurück. Das Ziel: Die destruktive Krill-Fischerei aufzudecken, welche fernab jeglicher Zivilisation Schaden und Schrecken über das antarktische Ökosystem und seine Wale, Robben, Pinguine und weiteren Bewohner bringt. Mit an Bord ist Franziska Paukert aus der Schweiz, welche dabei mitwirkt, die riesigen Krill-Trawler zu dokumentieren und ihre Machenschaften an die Öffentlichkeit zu bringen

Vortrag | Sa, 14:30 – 15:00 | Vidmarhalle | Vortragssprache: deutsch

Franziska Paukert, 30 Jahre alt, wohnhaft in Zürich, beruflich als Partnerin bei einer Strategieberatungsfirma für Schweizer KMU unterwegs.
Bei Sea Shepherd seit 2013 (gestartet mit einmonatiger Kampagne in USA zum Schutz von Seelöwen in Oregon), danach erst als regulärer On-Shore-Volunteer aktiv in diversen Positionen (Event-Volunteer, Koordinatorin etc.). Heute zuständig für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie fürs Fundraising und gelegentlich auf Kampagnen.

Wenn zwischen Geschäft und Sea Shepherd Freizeit bleibt, gerne draussen unterwegs, Outdoor-Sport sowie auch Taekwon-Do.

 

/ /

Als kleines Stück Frankreich im Indischen Ozean besitzt Mayotte eine der grössten Lagunen der Welt, die vollständig als Meeresnaturpark klassifiziert ist.
Die aussergewöhnliche Gesundheit seiner Korallenriffe und seine reiche Biodiversität machen Mayotte zu einem erstklassigen Ziel für Taucher aus der ganzen Welt.
Wie die Ecolodge Le Jardin Maore, die als einzige Einrichtung auf der Insel ein eigenes Tauchcenter betreibt, wurden viele Massnahmen auf der Insel ergriffen, um Tourismus und Naturschutz nachhaltig miteinander zu vereinen.
In Bildern nimmt dich Sébastien Cron von der Hotelgruppe Amanta mit nach Mayotte, wo du seine Kollegen und Partner aus Mahore, Meeresschildkröten, lebendige Korallenriffe und Buckelwale kennenlernst.
Ein Reiseziel, das allein schon eine Reise wert ist und das sich leicht mit dem nahe gelegenen Nosy Be kombinieren lässt, um einen aussergewöhnlichen Tauchurlaub zu erleben.

Vortrag | Sa, 15:30 – 16:00 | Vidmarhallen | Vortragssprache: englisch

Sébastien Cron ist der Verkaufs- und Marketingleiter der Hotelgruppe Amanta, die in der Region La Rochelle in Frankreich und im Indischen Ozean in Madagaskar (Nosy Be und Majunga), Mayotte und La Réunion vertreten ist.

Er ist seit seiner Kindheit Taucher und hat in der unglaublichen Lagune von Mayotte seine Leidenschaft neu entfacht, nachdem er 20 Jahre lang nicht getaucht hatte. Parallel zu seinen beruflichen Aktivitäten pflegt er seine Verbundenheit mit den ozeanisch-indischen Kulturen, indem er regelmässig die Kulturen der Region durch die Herausgabe von Kunstbüchern und die Produktion von Fotoausstellungen mit dem Verein «Les Éditions des Autres» ins Rampenlicht rückt.

 

/ /

Elena führt Sie auf eine inspirierende Reise zur Erholung des Blauflossen-Thunfischs im Mittelmeer. Vor zehn Jahren fast ausgestorben, haben wissenschaftliche Erkenntnisse und politische Anstrengungen eine beeindruckende Wende bewirkt. Dank effektiver Erholungsprogramme blüht das Ökosystem heute wieder auf, und wir können Thunfisch verantwortungsbewusst genießen. Diese Präsentation beleuchtet die Schlüsselschritte dieser Erfolgsgeschichte und feiert, wie wir heute nachhaltig mit unserer Umwelt umgehen können.

Vortrag | Sa, 16:30 – 17:00 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch

Elena Wernicke von Siebenthal: Eine Meereswissenschaftlerin in der Schweiz, wie geht das? Mit ihrer Leidenschaft für den Schutz der Ozeane hat Elena sich der Aquakultur spezialisiert. Sie sieht darin eine Chance, nachhaltige Nahrungsmittel für die wachsende Weltbevölkerung zu produzieren. Trotz der Herausforderungen, die diese neue Branche in einem Land ohne Meereszugang mit sich bringt, arbeitet Elena daran, die Aquakultur als wichtige und nachhaltige Nahrungsquelle zu etablieren.

 

/ /

Eine künstlerische Neudefinition der Überquerung der Ozeane: Erleben Sie die faszinierenden, herausfordernden und kühnen Routen der größten, schnellsten und mutigsten Tiere. Ein kurzer Einblick in die bedeutenden Wanderungen von Walen, Schildkröten und Seevögeln, von der Schwimmfähigkeit der Säugetiere bis zur atemberaubenden Geschwindigkeit der schnellsten Fische.

Vortrag | Sa, 18:30 – 19:00 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch/englisch

Franco Banfi startete vor 35 Jahren seine Karriere als Unterwasserfotograf und widmete sich im Jahr 2000 vollständig der Unterwasser- und Wildlife-Fotografie. Im Jahr 2012 gründete er zusammen mit seiner Partnerin Sabrina „Wildlife Photo Tours“, ein Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, mit kleinen Gruppen von Enthusiasten Reisen zu unternehmen, um die Tierwelt über und unter der Wasseroberfläche hautnah zu erleben. Die Schlüsselelemente, die seine Bilder charakterisieren, sind Neugierde, Aufmerksamkeit für Details, Bewegungen und Innovation.

Franco betrachtet die Dokumentation der Veränderungen in den Lebensformen und den Interaktionen mit dem Menschen nicht als bloße Abbildung statischer Erhaltung exotischer Ökosysteme. Stattdessen sieht er sie als einen fortwährenden Prozess, eine ständige Mutation der existierenden biologischen Vielfalt. Seine Arbeiten, die in renommierten Magazinen weltweit veröffentlicht wurden – darunter GEO, National Geographic, BBC Wildlife, Animan, Focus, Red Bull Magazine und Terre Sauvage –, zeigen diese evolutionäre Dynamik und die nie endende Vielfalt in allen Ökosystemen.

/ /

Auch in einem Binnenland wie der Schweiz gibt es Meeresbiolog*innen. Ein Job, welcher im Kopf vieler ein absoluter Traumberuf ist: Weisser Sandstrand, türkisfarbenes Wasser, eine unberührte und bunte Unterwasserwelt und mittendrin ein Team von Meeresbiologen bei der Arbeit. Entspricht dies der Realität, oder ist dies eher eine Wunschvorstellung? Drei Frauen, welche diese Frage dank ihren langjährigen Erfahrungen in diesem Gebiet beantworten können, sind Elena Wernicke, Vanessa Jaiteh und Ornella Weideli. Die drei Meeresbiologinnen erzählen und diskutieren im Podiumsgespräch mit Stefan Frank, was sie dazu bewegt hat, diesen Weg einzuschlagen, was die Herausforderungen sind und was für unglaubliche Momente sie immer wieder anspornen, ihre Leidenschaft zu leben.

Podiumsgespräch | Sa, 19:30 – 20:30 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch

Dr. Ornella Céline Weideli ist eine Biologin (PhD 2020, PSL Research University, Frankreich), welche sich durch ihre langjährigen Forschungsaktivitäten im Indo-Pazifik (Seychellen & Französisch Polynesien) auf Jung-Haie in küstennahen Gebieten spezialisiert hat. Diese Gebiete sind von entscheidender Bedeutung als Schutz- und Jagdgebiet für die ersten Lebensjahre der Riffhaie, stehen jedoch zunehmend unter dem Druck menschlicher Einflüsse wie Küstenbebauung, Klimawandel und Fischerei. Neben ihrer Forschung hat sich Ornella schon früh in ihrer Karriere in der Wissenschaftskommunikation engagiert um ein besseres Verständnis für diese gefährdeten Raubtiere bei der Allgemeinheit hervorzurufen. Seit 2020 ist sie auch in der Medizinalforschung tätig, sowohl als wissenschaftliche Mitarbeiterin als auch als Studienkoordinatorin für die Erforschung von kardiovaskulärer Risikofaktoren in einer liechtensteinischen Studienpopulation.
www.ornellaweideli.com

Dr. Vanessa Jaiteh ist Meereswissenschaftlerin (BSC James Cook University, Hons & PhD Murdoch University) am Zentrum für Entwicklung und Umwelt (CDE) der Universität Bern. Davor hat sie in Australien, Indonesien, Palau, Neukaledonien und Ghana gelebt und geforscht. Ihre Forschung ist stark praxisorientiert, inter- und transdisziplinär ausgerichtet, und fokussiert sich u.a. auf die Auswirkungen anthropogener Aktivität (v.a. Fischerei) auf Spitzenjäger wie Delfine, Haie und Rochen, den Artenschutz, industrielle und gewerbliche lokale Fischerei, und Existenzgrundlagen im Globalen Süden. Momentan konzentriert sie sich in ihrer Forschung auf die Arbeitsbedingungen von Fischern und geht der Frage nach, wie die Schweiz diese Dimensionen bei ihren Fischimporten berücksichtigt.
Über Vanessa
Ihre Arbeit am CDE

Dr. Elena Wernicke von Siebenthal: Mit ihrer Leidenschaft für den Schutz der Ozeane hat sich Elena, eine Meereswissenschaftlerin der Universität von Cádiz (Spanien), auf Aquakultur spezialisiert. Nach zwei Jahren Erfahrung in der Lachsindustrie in Schottland (Universität von Stirling), zog Elena in die Schweiz, um ein Doktorat im Bereich der Fischimmunologie zu machen. Heutzutage ist sie an der Berner Fachhochschule als Aquakulturexpertin tätig. Sie sieht darin eine Chance, nachhaltige Nahrungsmittel für die wachsende Weltbevölkerung zu produzieren. Trotz der Herausforderungen, mit denen diese neue Branche in der Schweiz konfrontiert ist, arbeitet Elena daran, die Aquakultur als eine gesunde, lokale und nachhaltige Nahrungsquelle zu etablieren.
www.elenawernicke.ch

 

/ /

Es gibt wohl kaum ein Tier, welches so ein schlechtes Image hat wie der Hai. Er wird von vielen Menschen, ob jung oder alt, gefürchtet, zugleich aber auch bewundert und vergöttert. Viele Taucher*innen reisen sogar in die abgelegensten Gewässer, um diese eleganten Tiere hautnah unter Wasser zu erleben. Was steckt hinter seinem Image als Menschenfresser? Wie ist der Hai überhaupt zu diesem Image gekommen, und warum ist es noch immer hochaktuell? Am Dive Festival lädt Ornella zu einem spannenden und unterhaltsamen Vortrag über wahre nicht ganz wahre Hai-Klischees ein.

Vortrag | So, 12:30 – 13:30 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch

Dr. Ornella Céline Weideli ist eine Biologin (PhD 2020, PSL Research University, Frankreich), welche sich durch ihre langjährigen Forschungsaktivitäten im Indo-Pazifik (Seychellen & Französisch Polynesien) auf Jung-Haie in küstennahen Gebieten spezialisiert hat. Diese Gebiete sind von entscheidender Bedeutung als Schutz- und Jagdgebiet für die ersten Lebensjahre der Riffhaie, stehen jedoch zunehmend unter dem Druck menschlicher Einflüsse wie Küstenbebauung, Klimawandel und Fischerei. Neben ihrer Forschung hat sich Ornella schon früh in ihrer Karriere in der Wissenschaftskommunikation engagiert um ein besseres Verständnis für diese gefährdeten Raubtiere bei der Allgemeinheit hervorzurufen. Seit 2020 ist sie auch in der Medizinalforschung tätig, sowohl als wissenschaftliche Mitarbeiterin als auch als Studienkoordinatorin für die Erforschung von kardiovaskulärer Risikofaktoren in einer liechtensteinischen Studienpopulation.
www.ornellaweideli.com

 

/ /

Indonesien ist ein Land mit tausend Gesichtern, das Tauchern eine unvergleichliche Vielfalt und einen unvergleichlichen Reichtum bietet. Mit über 17.000 Inseln, die im Herzen des Korallendreiecks liegen, beherbergt Indonesien mehr als 25 % der Meeresarten der Erde. Egal, ob du auf der Suche nach Makro-, Pelagial-, Riff-, Wrack- oder Driftfischen bist, in Indonesien wirst du fündig.
Bei diesem Vortrag wird Malte dir die wichtigsten Tauchplätze des Landes, ihre Besonderheiten, Bedingungen und Jahreszeiten näher bringen.

Vortrag | So, 14:00 – 14:30 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch

Malte Fräbel begann seine Karriere als Taucher in Honduras im Alter von 20 Jahren. 15 Jahre lang reiste er zu den wichtigsten Tauchzielen der Welt und arbeitete als Tauchlehrer. Im Jahr 2010 entschied er sich, in die Schweiz zu ziehen und begann seine Karriere als Reisebüro. Malte ist ein Fan von Drifttauchgängen und Wracks. Sein Lieblingsreiseziel ist Indonesien.

 

/ /

The Beauty ist ein animierter Kurzfilm der Unterwasser gedreht wurde und der auf die katastrophalen Plastikverschmutzungen weltweit aufmerksam machen soll. In diesem Vortrag gibt der Regisseur Pascal Schelbli detailierte Einblicke wie dieser Film entstanden ist und über und unter dem Wasser umgesetzt wurde.

Vortrag | So, 15:00 – 15:30 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch

Nach der Grafiker Ausbildung entdeckte Pascal Schelbli seine Faszination fürs Bewegtbild. So arbeitete er danach lange als Motion Designer und realisierte unter anderem diverse Corporate Filme sowie verschiedene Broadcast Opener wie der von „Der Bestatter“ oder „Tschugger“. Um seinen Sinn für Geschichten und 3D Techniken zu verfeinern, begann er 2014 sein Studium an der renommierten Filmakademie Baden-Württemberg, welches er erfolgreich mit seinem Diplomfilm „The Beauty“ absolvierte. Dieser gewann neben zahlreichen Auszeichnungen den Student Academy Award. Heute arbeitet er freiberuflich in Zürich als Regisseur und 3D Artist. www.pascalschelbli.ch

/ /

Mireille und Patrik stellen euch die klassische Tour von „Safari-Bali“ vor, welche eine komplette Rundreise durch Bali bietet. Eine Rundreise die Tempelbesuche, die grünen Landschaften der Reisterrassen, aber vor allem die schönsten Tauchgänge der Insel miteinander verbindet.

Vortrag | So, 16:00 – 16:30 | Vidmarhallen | Vortragssprache: deutsch

Mireille Dupraz hat mit 21 Jahren in Mauritius ihre ersten Atemzüge unter Wasser gemacht. Seither sind einige Jahre vergangen. Ihre mittlerweile über 5000 Tauchgänge hat sie nicht nur in ihren 8 Jahren als Tauchlehrerin in Ägypten und Mexico gesammelt, sondern auch an vielen spannenden Tauchdestinationen in aller Welt zusammengetragen. Mireille arbeitet sein über 15 Jahren bei Dive & Travel.
Patrik Aeschbacher aus einer waschechten Taucherfamilie und ging schon mit zarten 14 im Mittelmeer auf Tauchgang. Immer wieder hat sich Patriks beruflicher Weg durch die Tauchreisebranche mit demjenigen von Susanne gekreuzt. Ab 2000 begannen die beiden mit Dive & Travel den CH-Tauch-Reisemarkt zu erobern. Eine Vorliebe fürs Mittelmeer ist dem Geschäftsführer auch heute noch geblieben. Die entsprechenden Tauchgänge macht er auch gerne mal mit seinen beiden Teenager-Töchtern, welche seine Passion teilen. Er mag nebst dem Mittelmeer aber auch atemberaubende Korallenriffe und grosse Fische.

 

Infos zum Festival

Tipps für Non-Divers

Auch wenn du (noch) kein Taucher bist, gibt es viele spannende Vorträge und Aussteller beim Dive Festival.
Folgende Vorträge solltest du nicht verpassen! (Vorträge folgen)

… und noch mehr

In Liebefeld, Bern. Alle Events finden entweder im TSK oder den Vidmarhallen statt. Wie du da hin kommst, findest du bei den Fragen «Wie reise ich mit ÖV an?» oder «Wie reise ich mit dem Auto an?

Du gelangst von Richtung Bern sowie von Köniz mit dem Bus Linie 17 zur Haltestelle «Hardegg Vidmar». Von da sind es zu Fuss ungefähr 250m bis zum TSK und den Vidmarhallen (siehe Anreise-Plan).

Von der Autobahn (Ausfahrt 12 «Bern-Bümpliz») Richtung Köniz. Via Turnierstrasse bis zum Kreisel. Dritte Ausfahrt nehmen und nach ca. 300m rechts abbiegen auf den öffentlichen, gebührenpflichtigen Parkplatz der Sporthalle Weissenstein (siehe Anreise-Plan). 

Ja. Es gibt genügend Parkplätze auf dem öffentlichen, gebührenpflichtigen Parkplatz der Sporthalle Weissenstein (siehe Anreise-Plan). 

Der Zutritt zum Festival kostet CHF 15.00 für einen Tag, CHF 25.00 für beide Tage.
Early Bird Tickets sind für beide Tage erhältlich für CHF 20.00.
Die Tickets findest du hier

Mit dem Ticketkauf hast du ohne Anmeldung freien Zugang zu allen Vorträgen und Präsentationen.
Einzig zum Workshop «Adobe Lightroom für Unterwasser-Fotografen» muss man sich separat anmelden.

Du kannst dich hier für den Workshop anmelden.

Bei den Vorträgen in der Vidmarhalle gibt es 100 Plätze, bei jenen im TSK Theorielokal ca. 20 Plätze und im TSK Reisebüro ca. 12 Plätze. Die Anzahl der Teilnehmenden an den Workshops ist unterschiedlich – gerne kannst du uns kontaktieren bei detaillierten Fragen hierzu.

Ja, sämtliche Zugänge sind rollstuhlgängig.

The sea, once it casts its spell, holds one in its net of wonder forever.

Jacques Yves Cousteau

Anreise zum Dive Festival

Anreise Auto: Parkplatz Sporthalle Weissenstein
Anreise ÖV: Bus Nr. 17, Haltestelle Hardegg Vidmar

Klicke hier für den Standort TSK & Vidmar

Klicke hier für den Standort Parkplatz Weissenstein

Dive Festival Bern 2024

Organisation

Partner

Aussteller